Anträge
Stellenangebote für Bundesfreiwilligendienstleistende
 
Mai 2012

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,
 
für die CDU Fraktion stellen wir den folgenden Antrag:
 
Die Verwaltung wird beauftragt zu prüfen, in welchen Bereichen und zu welchen Konditionen der Einsatz von Bundesfreiwilligendienstleistenden in der Stadt Goslar möglich ist. Zu prüfen ist ebenfalls, ab wann ein solcher Einsatz möglich ist.

Begründung:
Nach dem Wegfall des Wehr- und Zivildienstes hat die Bundesregierung das Programm des Bundesfreiwilligendienstes aufgelegt. Seither bieten viele Institutionen, Vereine, Verbände, aber auch Kommunen Plätze für Bundesfreiwilligendienstleistende (Bufdis) an. Auch Seesen und Langelsheim nutzen dieses Angebot. Wir stellen und gerade im Kita/Hort-Bereich, in der Schulsozialarbeit, vor allen Dingen aber im Bereich der Jugendpflege einen Einsatz der Bufdis vor.
Finanzierung erfolgt zu großen Teilen über die entsprechenden Förderungen des Bundes. Zum 01.01.2013 müssten hier wieder Fördergelder z.V. stehen. Die Eigenanteile könnten über Vereins- und/oder Elternbeiträge bzw.   Einrichtungsbudgets erfolgen.
 
Weitere Begründung ggf. mündlich.
 
Mit freundlichen Grüßen
gez. Pascal Bothe
Norbert Schecke